Wir sind Kinova.

Wir arbeiten dafür, dass aus den verbesserten Herstellungsbedingungen in der Industrie Roboter hervorgehen, welche die Lebensqualität von Einzelpersonen verbessern.

Bedürfnisse führen zu Innovation

Kinova wurde vor über 10 Jahren mit dem Ziel gegründet, Assistenzrobotik für Menschen mit Oberkörper-Mobilitätsbeeinträchtigungen zu entwickeln. Wir arbeiten mit Forschern aus der ganzen Welt zusammen, um innovative Wege zu finden, Menschen durch Fortschritte in der medizinischen Robotik, Geräteausstattung, Steuerung und Data-Science mehr Autonomie zu verleihen. Wir streben danach, die Robotik für ein breites Spektrum von medizinischen Verfahren und Bedürfnissen anwendbar zu machen. Im Mittelpunkt steht für uns dabei, die Leistungsfähigkeit und das Selbstvertrauen der Menschen die mit unserer Technologie interagieren, zu erhöhen.

Auftrag

Anwendern, Partnern und Mitarbeitern von Kinova lebensverändernde und aus reicher Erfahrung hervorgegangene Hilfsroboter anzubieten, die alle Standards übertreffen.

Vision

Mehr Menschlichkeit durch Robotics

Werte

  • Menschlichkeit
  • Exzellenz
  • Kreativität

Unsere Geschichte

  • point
    2006

    Die Anfänge

    Kinova wurde 2006 von Charles Deguire (Geschäftsführer) und Louis-Joseph Caron (Technikvorstand) gegründet, zwei leidenschaftlichen, begeisternden und visionären jungen Studenten der Ingenieurswissenschaft. Alles begann, als Charles Deguire in jungen Jahren, in denen er drei seiner Onkel mit Muskeldystrophie betreute, vom „Erfindergeist“ gepackt wurde. Einer von ihnen, Jacques „JACO“ Forest, hatte bereits einen genialen provisorischen Arm entworfen, der alle möglichen Gegenstände aufheben konnte. Charles Deguire wurde durch seinen erfindungsreichen Onkel, der 1993 starb, inspiriert und angespornt, übernahm die Idee des Roboterarms und entwickelte sie weiter.

  • point
    2009

    Wie JACO geboren wurde

    JACO, ein sechsachsiger Roboterarm mit dreifingriger Hand, wurde 2009 ins Leben gerufen. Dieses kleine Juwel der Ingenieurskunst verbessert das Leben von Menschen mit eingeschränkter Mobilität beträchtlich, indem er Menschen mit limitierter Beweglichkeit des Oberkörpers hilft, komplexe Handlungen auszuführen. Er wurde sofort von vielen Menschen mit eingeschränkter Mobilität übernommen, und hat sich einen Namen gemacht.

  • point
    2013

    JACO Research Edition starten

    JACO wurde mithilfe eines in Deutschland ansässigen Vertriebspartners gelauncht.

  • point
    2017

    Eröffnung unserer Zweigstelle in Deutschland.

    Kinova kann nun einen Direktservice und die Installation ausgehend von der Zentrale in Bonn bieten.